Thorsten Stolz

Thorsten Stolz

 

Bernd Woide

Bernd Woide

Gemeinsames Grusswort der Landräte des Main-Kinzig-Kreises und des Landkreises Fulda

Liebe Kulturbegeisterte,

ein weiteres Jahr liegt hinter uns, das stark durch die Corona-Pandemie geprägt war. Gerade den Kulturbereich haben die vielen Einschränkungen hart getroffen. Wenn auch im vergangenen Jahr zumindest einige kleinere Veranstaltungen stattfinden konnten, so war doch das kulturelle Leben immer noch sehr beeinträchtigt. Umso mehr freuen wir uns daher, Ihnen das Programm für den Kultursommer Main-Kinzig-Fulda vorstellen zu können: Die 23. Auflage des Erfolgsmodells begeistert mit so vielen hochkarätigen Veranstaltungen wie nie zuvor. Mit ganz viel Musik, Theater, Kunstausstellungen, Film, Comedy und Kultur in der Natur bietet dieses wunderbare Sommerprogramm für jeden Kulturgeschmack etwas. Besonders stolz sind wir auf die 28 Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche, die in dem Gesamtpaket enthalten sind. Sie bieten kulturelle Anregungen für alle Sinne, viele der Events laden zum kreativen Mitmachen und Mitgestalten ein.

Mit der glanzvollen Auftaktveranstaltung am 5. Juni wird auch an die ausgefallenen Feierlichkeiten zum Beethoven-Jubiläum erinnert. 2020 sollte weltweit der 250. Geburtstag des großen Komponisten in den Mittelpunkt gerückt werden, doch es blieb eher still. Das wollen wir nun nachholen mit einem ganz besonderen Konzertgenuss in Bad Salzschlirf. In den folgenden Wochen und Monaten erwartet Sie ein buntes und facettenreiches Programm mit kleinen und großen Veranstaltungsformaten, das hervorragende Voraussetzungen für einen langen Sommer voller Kulturgenuss bietet. Wir möchten Sie einladen, so viele der Veranstaltungen wie möglich zu besuchen.

Leider müssen wir uns in diesem Jahr wieder neuen Herausforderungen stellen: Der Krieg in der Ukraine wirkt sich auch auf das Leben in unserer Region aus. Nur mit Mut, Kraft und Zuversicht können wir diese Probleme bewältigen. Doch gerade die Kultur ist ein wesentlicher Teil unseres Lebens, der die notwendige Kraft dafür geben kann. Unser Dank geht daher an die unermüdlichen Kulturschaffenden unserer Region, die dieses besondere Sommerprogramm ermöglicht haben: Vereine, Initiativen, Kirchengemeinden und Kulturbetriebe sowie alle Einzelpersonen, die sich mit ihrer ganzen Leidenschaft der Kultur widmen. Ebenso herzlich danken wir dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst sowie der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen für ihre finanzielle Unterstützung.

Wir sind stolz auf das lebendige Kulturleben in unserer Heimat und wünschen Ihnen einen sonnigen und möglichst unbeschwerten Kultursommer.

 

Thorsten Stolz
Landrat des Main-Kinzig-Kreises 

Bernd Woide
Landrat des Kreises Fulda

 

Ministerin Angela Dorn

Angela Dorn

Grusswort der hessischen Ministerin für Wissenschaft und Kunst

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Gäste,

herzlich willkommen zum Kultursommer Main-Kinzig-Fulda! Nach mehr als zwei Jahren Corona-Pandemie, in denen die Kulturschaffenden in ihrer Heimatregion nur sehr eingeschränkt arbeiten konnten, freuen wir uns jetzt auf ein buntes, umfangreiches und spannendes Programm.

Mit mehr als hundert Einzelveranstaltungen aus der Bildenden Kunst, klassischen Musik, Rock, Pop und Jazz, Theater, Entertainment, Ausstellungen in wunderschöner Natur sowie einem besonderen Highlight für Kinoliebhaber*innen hat das Organisationsteam hier eine reiche Auswahl vorgelegt. Auch die 28 Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche überraschen mit ihrer Vielfalt und phantasievollen Ausgestaltung.

Uns allen zeigt der Kultursommer Main-Kinzig-Fulda die verbindende Kraft von Kunst und Kultur. Gerade die Projekte im ländlichen Raum geben wichtige Impulse, denn Kulturarbeit hat immer auch das Potenzial, Inklusion, Interkulturalität und Integration zu fördern.

Wo kluge und kreative Köpfe sich entfalten können, tragen sie dazu bei, dass unsere Gesellschaft zukunftsfähig wird. Mein Dank gilt den Menschen, die – oft durch unentgeltliches Engagement – dafür sorgen, dass die Kultur in der Region erhalten bleibt und weiterwächst. Für das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst ist es daher selbstverständlich, die Kultursommerreihe auch diesmal wieder zu unterstützen.

In diesem Sinne wünsche ich uns allen einen Sommer voller Kultur. Sie wird uns helfen, Mut und Optimismus zu bewahren, den Blick zu weiten, und sie verschafft uns inspirierende Erlebnisse – in Gemeinschaft mit anderen Kulturinteressierten.

 

Herzlichst
Ihre Angela Dorn

Hessische Ministerin für Wissenschaft und Kunst 

 

Matthias Haupt

Matthias Haupt

Grusswort der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen

Liebe Kulturfreundinnen, liebe Kulturfreunde!

Der Frühling ist da, die Natur zeigt sich in voller Pracht, und auch die Kultur blüht endlich wieder auf. Nach über zwei Jahren pandemiebedingter Einschränkungen liegt nun ein Programm vor Ihnen, das angesichts der Umstände wirklich beeindruckt: die 23. Auflage des Kultursommers Main-Kinzig-Fulda enthält so viele hochkarätige Veranstaltungen, dass ich zunächst den Organisator*Innen meinen Respekt aussprechen möchte. Es ist hervorragend, dass die Kulturschaffenden in unserer schönen Region den Mut nicht verloren haben – im Gegenteil!

Allein schon die Eröffnungsveranstaltung am 5. Juni im Kulturkessel Bad Salzschlirf ist sozusagen ein Paukenschlag: „Beethoven2! Alles Appassionata! “ verspricht ein Konzerterlebnis der Sonderklasse. Nicht minder hochkarätig geht es dann weiter – mit 108 ausgewählten Einzelveranstaltungen von Mai bis September, davon 28 für Kinder und Jugendliche. Themenkonzerte in ausgewählten Locations, darunter auch besondere Orgelsommer-Events, bieten Musikgenuss vom Feinsten.

Natürlich ist auch die moderne Musik vertreten, daneben viele Theater- (und Puppentheater-) Aufführungen, Comedy, Literatur sowie märchenhafte und spannende Kinderveranstaltungen zum Mitmachen. Die große Vielfalt beweist, dass die Kultur auch im ländlichen Raum eine enorme Bedeutung hat – und hinzu kommt, dass die Region zwischen Main und Spessart nicht nur über wunderbar abwechslungsreiche Landschaftsbilder verfügt, sondern auch ganz besondere Veranstaltungsorte bietet.

Ich möchte Sie einladen, diese kulturellen Angebote ausgiebig zu nutzen ! Die Sparkassen- Kulturstiftung Hessen-Thüringen unterstützt die Kultur bei uns aus Überzeugung, und dies schon sehr lange. Wir wünschen uns, dass Sie den Sommer in vollen Zügen genießen können – auf jeden Fall wartet ein reicher und vielfältiger Kulturgenuss auf Sie.

 

Matthias Haupt
Geschäftsführer
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen