September

  • 5. FESTIVAL „KUNST IN DER NATUR“

     

    01. Juli –
    03. September

    Hutten-Heiligenborn

    Ausgangspunkt und Info im Bergrestaurant

    Kunst, Theater
    Eintritt frei

    INFO: 28

    Anfahrt

     

     

    5. FESTIVAL „KUNST IN DER NATUR“

    Bildende Kunst und Tanz an der Grenze zwischen Zivilisation und Wildnis

    Künstler arbeiten in der Natur: Seltsame Spiegelungen der Landschaft oder rustikale Skulpturen aus Fundstücken verwundern die Besucher, Tänzerinnen beleben Artefakte und magische Plätze. Bereits im fünften Jahr organisiert das „KulturWerk“ sein Festival, bei dem sich zwei Monate lang Kunstwerke in die offene Landschaft einfügen. An den Aktionswochenenden (01./02. Juli und 02./03. September) gibt es sachkundige Führungen, die Künstler werden zu Gesprächen anwesend sein. Die Parcours können auch von Besuchern alleine begangen werden (Plan im „Bergrestaurant“).

    Eine Veranstaltung des Kulturwerks Bergwinkel e.V.

  • LITERATUR AM KIRCHPLATZ

    Freitag | 19:30 Uhr

    18. August

    Freigericht-Somborn

    Kirchplatz St. Anna

    Eiterfeld

    Kirchplatz St. Georg

    PoppenHausen

    Kirchplatz St. Georg

    Freitag | 18:30 Uhr

    01. September

    Hosenfeld-Blankenau

    Propsteischlossgarten

    Literatur
    Eintritt frei

    www.katholische-kirche-blankenau.de

    INFO: 26

    Anfahrt

     

     

    LITERATUR AM KIRCHPLATZ

    Spuren des Glaubens in moderner Literatur

    Bei stilvollem Ambiente lesen bekannte Persönlichkeiten aus Kirche und Öffentlichkeit aus der näheren Umgebung ausgewählte Passagen aus zeitgenössischer Literatur als Spiegelbild der Gesellschaft. Dabei geht es auch um eine Spurensuche nach religiösen Themen und Fragen.

    Der Fokus der ausgewählten Texte liegt auf dem Schwerpunkt „Auf der Suche nach dem eigenen ICH“. Zwischen den einzelnen Lesungen untermalen regionale Musiker die Texte.

    Nähere Informationen erhalten Sie unter www.katholische-kirche-blankenau.de

    Veranstaltungen der Katholischen Kirchengemeinden St. Anna Somborn, St. Georg Eiterfeld, St. Georg Poppenhausen sowie St. Simon und Judas Blankenau.

  • WARUM IST DIE KATZE SO DICK?

    Freitag | 20:00 Uhr

    01. September

    Rodenbach

    Innenhof des Medientreffs Rodenbach

    Kleinkunst und Kabarett
    8 €

    VVK & amp;INFO: 37

    Anfahrt

     

     

    WARUM IST DIE KATZE SO DICK?

    Kabarettistische Lesung mit Susanne Hasenstab und Emil Emaille

    In ihrem neuem Leseprogramm „Warum ist die Katze so dick?“ bedient sich die Autorin und Kolumnistin Susanne Hasenstab, zusammen mit ihrem Bühnenpartner Emil Emaille, aus dem unerschöpflichen Fundus des alltäglichen Gebabbels. Dabei gewährt die Chronistin des skurrilen Alltags und Gewinnerin des „1. SPIRWES-Darmstädter Preis für Maulkunst und Lebensart 2016“ höchst amüsante Einblicke in die Untiefen, Strudel und Seitenarme scheinbar ganz normaler Alltagsgespräche im hessisch-unterfränkischen Grenzgebiet.

    Eine Veranstaltung des Medientreffs Gemeindebücherei Rodenbach.

  • IN 80 TAGEN UM DIE WELT

    01.–03. September
    08. & 09. September

    Bad Orb

    Holzhof Bad Orb

    Theater, Tanz
    VVK 11–19 €/AK 12–20 €

    www.bad-orb.info

    www.theater-pvo.de

    VVK & INFO: 02

    Anfahrt

     

     

    IN 80 TAGEN UM DIE WELT

    Nach dem Roman von Jules Verne

    1872 wettet der exzentrische Londoner Gentleman Phileas Fogg in seinem Club, die Welt in nur 80 Tagen umrunden zu können. Ein sehr ambitioniertes Unternehmen in Zeiten von Schiffen, Eisenbahnen und Pferdekutschen. Fogg und sein Diener Passepartout machen sich auf die Reise und werden von einem Kriminalbeamten, der einen schwerwiegenden Verdacht hegt, verfolgt. Sie erleben eine Vielzahl von Abenteuern.

    Ob Fogg die Wette einlösen kann, wird die Theatergruppe Peter von Orb im Rahmen der Holzhof-Festspiele zeigen. Regie: Michael Heim. 

    Aufführungen:
    Freitag | 01.09.2017 | 20:00 Uhr
    Samstag | 02.09.2017 | 20:00 Uhr
    Sonntag | 03.09.2017 | 18:00 Uhr
    Freitag | 08.09.2017 | 20:30 Uhr
    Samstag | 09.09.2017 | 20:00 Uhr

    Nähere Informationen erhalten Sie unter www.bad-orb.info & www.theater-pvo.de

    Eine Veranstaltung der Theatergruppe „Peter von Orb“ im Kulturkreis Bad Orb.

  • ÂMAGO

    Samstag | 20:00 Uhr

    02. September

    Hofbieber-Kleinsassen

    Kunststation Kleinsassen

    Musik
    VVK 13 €/AK 15 €

    www.kleinsassen.de

    VVK & INFO: 25

    Anfahrt

     

     

    ÂMAGO

    Latin Jazz Swing

    Das in Köln gegründete Akustikensemble „Âmago“ verleiht eigenen, raffinierten Kompositionen und Arrangements bekannter Songs latinfarbenen Schmelz. Stimmen, die samten, glasklar oder leidenschaftlich im Raum schweben und sich ideal ergänzen, werden behutsam mit Instrumenten und federleichten Rhythmen begleitet: Ein Fuß, der swingt, Melodien, die schmeicheln und der sehnsüchtige Klang eines Abends, der musikalisch ein bisschen glücklicher macht.

    Nähere Informationen erhalten Sie unter www.kleinsassen.de

    Eine Veranstaltung der Jazzfreunde Fulda e.V.

  • LUTHER-NACHT

    Samstag | 20:00/21:00/22:00/23:00 Uhr

    02. September

    Tann

    Stadtkirche Tann

    Musik
    Eintritt frei

    www.tannermusiksommer.de

    INFO: 42

    Anfahrt

     

     

    LUTHER-NACHT

    Ein Abend mit, über, von und bei Martin Luther

    Diese Nacht widmet sich dem großen Reformator im Jubiläumsjahr der Reformation: In stündlich wechselnder Besetzung nähern sich das Kammerorchester Hünfeld, das Theater Mittendrin, das Saxophonquartett Sax & more u.a. singend, streichend, blasend, lesend, tanzend und schauspielerisch Martin Luther und dem, wofür er steht.

    Nähere Informationen erhalten Sie unter www.tannermusiksommer.de

    Eine Veranstaltung im Rahmen des Tanner Musiksommers.

  • LUTHER - NATUR - SCHÖPFUNG

    Sonntag | 18:00 Uhr

    03. September

    Bad Orb

    Martin-Luther-Kirche

    Musik, Kunst
    Eintritt frei

    INFO: 03

    Anfahrt

     

     

    LUTHER - NATUR - SCHÖPFUNG

    Impressionen & Improvisationen

    „Je tiefer man die Schöpfung erkennt, umso größere Wunder entdeckt man in ihr.“ Das sind Worte Martin Luthers, die zum Reformationsjubiläum 2017 einen besonderen Nachhall bewirken. Als „Leinwandkonzert“ werden Musik, Texte und Videoimpressionen den Gedanken und Sichtweisen Luthers nachspüren, die Ausdruck seines Bildes von Natur und Schöpfung sind. Ein Konzert, das Augen und Ohren gleichermaßen anspricht – im Wechselspiel zwischen vokalen und instrumentalen Improvisationen und Anklängen an J.S. Bach mit Gabriele Hierdeis (Sopran), Susanne Kohnen (Oboe/Saxophon, Bildgestaltung) und Klaus Vogt (Orgel).

    Eine Veranstaltung der Ev. Kirchengemeinde Bad Orb.